Pro8 Bedburg

Das vierte unserer Pro8-Häuser

Breite, lichtdurchflutete Flure, großzügige Aufenthaltsflächen und der zum Verweilen einladende Dorfplatz in der Mitte – das sind die Charakteristika unserer Pro8-Häuser. Sie bieten Menschen mit Demenz nicht nur ein beschütztes Zuhause, sondern auch einen festen Platz in der familiär gelebten Gemeinschaft von Bewohnern und Mitarbeitern. Durch viele gemeinsame Aktivitäten stärken wir diesen speziellen Charakter, fördern gleichzeitig aber auch die Individualität eines jeden Einzelnen. Der große Vorteil des Pro8-Konzepts: Die Bewohner können sich sowohl innerhalb der beschützten Einrichtung als auch im Garten sicher bewegen, ohne in ihrer Freiheit eingeschränkt zu sein. Unsere beschützte Einrichtung wurde im Jahr 2008 eröffnet und ist das vierte Haus der Pro8-Pflegeeinrichtungen.

Download Flyer Pro8 Bedburg

Die Pro8 Bedburg ist Zeitungspate der Arnold-von-Harff-Schule.

 

Größe und Ausstattung

Die Pro8 Bedburg bietet 70 Bewohnern in 54 geräumigen Einzel- und acht großzügig geschnittenen Doppelzimmern ein Zuhause. Gerne können die Bewohner eigene Möbel und Bilder mitbringen, das erleichtert das Einleben. Obwohl die Pro8 Bedburg eine beschützte Einrichtung ist, gibt das Haus den Bewohnern und Bewohnerinnen nicht das Gefühl, in ihrer Freiheit eingeschränkt zu sein. Dafür sorgen das großzügig geschnittene Innere des Hauses und der direkt angrenzende, ebenfalls beschützte, Garten.

Pflege und Betreuung

Der Begriff Pro8 steht für eine besondere Architektur, die demenzkranken Menschen mehr Lebensqualität bietet als die eines üblichen Pflegeheims. Weil die Häuser in Form einer Acht gebaut sind, werden sie dem hohen Bewegungsdrang gerecht, der meist mit der Krankheit einhergeht. Auch das Betreuungskonzept in den Pro8-Häusern ist ein besonderes. Es geht nicht darum, den Bewohnern zu zeigen, dass sie nicht mehr alles können. Sondern sie bei dem zu unterstützen, was sie noch können. Dieses Verständnis von Demenz geht auf den britischen Psychogerontologen Tom Kitwood zurück, der den Begriff des personenzentrierten Ansatzes geprägt hat. Von ihm stammt ebenfalls das Dementia Care Mapping (DCM), ein wissenschaftliches Beobachtungsverfahren, das zur Verbesserung der Pflege und Betreuung von Demenzkranken dient. Anhand des DCM können unsere Mitarbeiter beispielsweise erkennen, ob sich ein Bewohner wohlfühlt. Die Beobachtung übernehmen speziell ausgebildete Fachkräfte. Sie versuchen anhand von Körpersprache, Gestik und Mimik die Gefühlslage des Bewohners zu beurteilen und kleinste Veränderungen beispielsweise in der Körperhaltung wahrzunehmen, die Hinweise auf das Empfinden geben. Zu unserem Klientel in den Pro8-Häusern zählen Bewohner mit mittelschwerer bis schwerster Demenz.

Unsere Pflegesätze sind mit den Kostenträgern verhandelt und werden monatlich Tag genau abgerechnet.

Hier finden Sie die Kostenaufstellung nach Pflegegraden. Stand: 1. Januar 2018

Je nach Einkommens- und Vermögenslage der pflegebedürftigen Menschen wird in Nordrhein-Westfalen zusätzlich Pflegewohngeld gewährt. Die Höhe ist vom jeweiligen Einzelfall abhängig. Wir helfen Ihnen gerne!

 

Pro8 Bedburg Lebensqualität für Menschen Betriebsgesellschaft mbH

Leitweg 77
50181 Bedburg

Tel.: (0 22 72) 99 97 8 – 0
Fax: (0 22 72) 99 97 8 – 18

bedburg@heinrichs-gruppe.de

Einrichtungsleitung
Sven Augustat
Tel.:  (0 22 72) 99 978 – 14

Pflegedienstleitung
Christine Kaffka
Tel.:  (0 22 72) 99 978 – 15

Leitung Sozialtherapeutischer Dienst
Bernadette Cranen
Tel.:  (0 22 72) 99 978 – 26

Leitung Hauswirtschaft
Stephanie Mayer
Tel.:  (0 22 72) 99 978 – 25

Büroöffnungszeiten:

 

Mo., Mi. & Fr.: 09:00 – 13:00 Uhr
Di., & Do.: 12:30 – 16:30 Uhr

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

MP-Sicherheit-Bedburg@heinrichs-gruppe.de

Veranstaltungen

September

Mo., 03.09., 10:00 Uhr
Spaziergang in Blerichen

Di., 04.09., 15:15 Uhr
Kinonachmittag im Gruppenraum 3

Mi., 05.09., 10:00 Uhr
Kegeltunier auf dem Dorfplatz

Do., 06.09., ca. 13:00 Uhr
Ausflug zum Tierpark in Dormagen

Do., 06.09., 14:30 Uhr
Eiscafé auf dem Dorfplatz

Fr., 07.09., 10:00 Uhr
Kreatives Gestalten zum Thema Herbst in Gruppenraum 3

Sa., 08.09., 15:30 Uhr
Gesangsrunde mit musikalischer Begleitung auf dem Dorfplatz

Mo., 10.09., 14:30 Uhr
Ausflug zum Rittergut Wildenrath in Wanlo

Di., 11.09., 10:00 Uhr
Reissalat zubereiten

Di., 11.09., 17:00 Uhr
Grillen für alle Bewohner im Innenhof

Mi., 12.09., 14:30 Uhr
Ausflug zum Kaffee trinken bei Café Küpper

Do., 13.09., 14:30 Uhr
Eiscafé auf dem Dorfplatz

Sa., 15.09., 15:30 Uhr
Gesangsrunde mit musikalischer Begleitung auf dem Dorfplatz

Mo., 17.09., 14:30 Uhr
Geburtstagskaffee für alle Bewohner, die im Juli und August Geburtstag hatten in Gruppenraum 3

Di., 18.09., 15:30 Uhr
Tanzcafé auf dem Dorfplatz

Do., 20.09., 13:30 Uhr
Ausflug zum Brückenkopfpark in Jülich

Do., 20.09., 14:30 Uhr
Eiscafé auf dem Dorfplatz

Fr., 21.09., 10:00 Uhr
Kreatives Gestalten zum Thema Herbst in Gruppenraum 3

Sa., 22.09., 15:30 Uhr
Gesangsrunde mit musikalischer Begleitung auf dem Dorfplatz

Mo., 24.09., 10:00 Uhr
Sitztanz im Gruppenraum 3

Di., 25.09., 10:00 Uhr
Themenorientierte Gruppe in Gruppenraum 3

Di., 25.09., 14:30 Uhr
Ausflug zum Tanztee auf Schloss Paffendorf

Do., 27.09., 14:30 Uhr
Eiscafé auf dem Dorfplatz

Fr., 28.09., 10:00 Uhr
Evangelischer Gottesdienst im Grünen Weg

Fr., 28.09., 17:00 Uhr
Essen à la carte: Restaurantfeeling in Gruppenraum 3

Sa., 29.09., 15:30 Uhr
Gesangsrunde mit musikalischer Begleitung auf dem Dorfplatz

 

Altenburgstraße 1, 52538 Gangelt