SZB Breberen

Das Seniorenzentrum Breberen (kurz SZB genannt) ist das Mutterhaus der Heinrichs Gruppe: Hier legten Karin und Johannes Heinrichs 1993 den Grundstein für den Erfolg ihres Familienunternehmens. Das SZB Breberen liegt in attraktiver Lage im Gangelter Ortsteil Breberen. Von der Kreuzung Altenburgstraße/Waldfeuchter Straße haben die Bewohner die Möglichkeit, zum Dorfplatz zu spazieren oder das Leben im Ort vom Fenster aus zu verfolgen.

Download Flyer SZB Breberen

Größe und Ausstattung

Seit 1993 wurde das SZB Breberen zweimal erweitert. Heute verfügt es über 78 Pflegeplätze – größtenteils in Einzelzimmern mit barrierefreiem Duschbad sowie Fernseh- und Telefonanschluss. Die Bewohner haben die Möglichkeit, das Grundmobiliar mit eigenen Möbeln und Bildern zu ergänzen. So fühlen sich unsere Bewohner schnell wohl.  Um besser auf die Bedürfnisse von Bewohnern mit fortgeschrittener Demenz eingehen zu können, wurden im Seniorenzentrum Breberen zwei zusätzliche Wohnpflegebereiche – beschützt und offen – eingerichtet. Die Tages- und Aufenthaltsräume sind Treffpunkte: hier versammeln sich unsere Bewohner zum Singen oder Kartenspielen. In der Cafeteria unseres Hauses sind Gäste stets herzlich willkommen. Hier besteht die Möglichkeit, Erfrischungen oder einen kleinen Imbiss zu sich zu nehmen.

Pflege und Betreuung

Egal, um welche Form der Betreuung es geht: Oberste Priorität der Heinrichs Gruppe ist es, die Selbstbestimmung des Menschen zu erhalten. Das ist die Voraussetzung für eine größtmögliche Lebensqualität und Selbstständigkeit der Bewohner – und zugleich das Pflegeleitbild der Heinrichs Gruppe. Deshalb orientieren wir uns bei unserer täglichen Arbeit am personenzentrierten Ansatz von Tom Kitwood, der das Wohlbefinden eines Menschen in den Mittelpunkt stellt. Zudem beruht unser Pflegeleitbild auf den acht Artikeln der Pflegecharta für hilfe- und pflegebedürftige Menschen. Sie beschreiben ganz konkret das Recht auf Selbstbestimmung, Privatheit, Teilhabe am sozialen Leben und auf ein Sterben in Würde. Denn für uns haben die Mitentscheidung des Bewohners und seine Selbstbestimmung oberste Priorität. Der Pflegeplan und die Pflegedokumentation bilden die Grundlage für unsere transparente Pflege. Die fachliche Kompetenz erhalten und erweitern wir durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen unserer Mitarbeiter. Ein wichtiger Baustein dieses Konzepts ist die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Haus- und Fachärzten vor Ort.

Unser sozialtherapeutischer Dienst legt großen Wert darauf, die individuellen Bedürfnisse unserer Bewohner zu entdecken, ihre vorhandenen Ressourcen bei den regelmäßige stattfindenden Aktivitäten einzusetzen und zu fördern. Vielfältige Angebote, wie Einzelgespräche, Gedächtnistraining, Kegeln, Spiele-, Film- und Dianachmittage, Ausflüge sowie Gottesdienste sorgen für das seelische Wohlbefinden. Zudem besuchen uns regelmäßig Vereine, Kindergärten und ehrenamtliche Helfer. Unsere hauseigene Küche bietet den Bewohnern ein vielfältiges Frühstück, mittags zwei frisch zubereitete Wahlmenüs, nachmittags Gebäck und abends abwechselnde Beilagen. Darüber hinaus werden täglich kleinere Zwischenmahlzeiten und ein großes Getränkeangebot bereitgehalten. Die Mitarbeiter des Hygieneteams sorgen für die Reinigung der Zimmer und Allgemeinflächen sowie für die Wäscheversorgung der Bewohner. Im Seniorenzentrum Breberen bieten wir hilfs- und pflegebedürftigen Menschen stationäre Kurz-, Verhinderungs- und Langzeitpflege.

Unsere Pflegesätze sind mit den Kostenträgern verhandelt und werden monatlich Tag genau abgerechnet.

Hier finden Sie die Kostenaufstellung nach Pflegegraden. Stand: 1. Januar 2017

Je nach Einkommens- und Vermögenslage der pflegebedürftigen Menschen wird in Nordrhein-Westfalen zusätzlich Pflegewohngeld gewährt. Die Höhe ist vom jeweiligen Einzelfall abhängig. Wir helfen Ihnen gerne!

szb

Seniorenzentrum Breberen GmbH

Altenheim Breberen

Altenburgstraße 1
52538 Gangelt-Breberen

Tel.: (0 24 54) 58 00-0
Fax: (0 24 54) 58 00-298

breberen@heinrichs-gruppe.de

 

Einrichtungsleitung Karin Heinrichs

Einrichtungsleitung Eva Drießen

Pflegedienstleitung Rilana Ramächers

Leitung Sozialtherapeutischer Dienst Rosel Cleef-Lind

Hauswirtschaftsleitung Hannelie Clahsen-Braun

icon-uhrBüroöffnungszeiten:
Mo - Fr: 08:30 - 12:30

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

MP-Sicherheit-Breberen@heinrichs-gruppe.de

Veranstaltungen

Oktober

Do., 19.10., 09:15 Uhr Einkaufsfahrt nach Heinsberg

Do., 19.10., 10:00 Uhr Spiel/Spaß/ Bewegung, IDA

Do., 19.10., 15:15 Uhr Ukulele und Gesang im Wohnzimmer, Etage 2

Do., 19.10., 16:00 Uhr Gesellschaftsspiele, IDA

Fr., 20.10., 10:00 Uhr Bingo im Festsaal, Etage 2 / Sprichwörter raten im IDA

Fr., 20.10., 15:00 Uhr Gemütliche Strickrunde in der Heimatstube im EG

Fr., 20.10., 16:00 Uhr Vorleserunde im IDA

Sa., 21.10., 10:15 Uhr Singen und Erzählen im Wohnzimmer, Etage 2 / Hauswirtschaftliche Tätigkeiten im IDA

Sa., 21.10., 18:00 Uhr Sportschau TV auf Großbildleinwand im Festsaal, Etage 2

So., 22.10., 09:30 Uhr Hl Messe auf Großbildleinwand im Festsaal, Etage 2 / Gesellschaftsspiele im IDA

Mo.; 23.10.; 09:45 Uhr Gymnastik im Sitzen mit Martina vom Kreissportbund im Festsaal, Etage 2; 10:00 Uhr Erinnern und Erzählen im IDA, Etage 1; 15:15 Uhr Verwöhnstündchen in der Heimatstube im EG;

Di.; 24.10.; 10:30 Uhr Rosenkranzgebet im Festsaal, Etage 2; Ukulele und Gesang im IDA, Etage 1; 13:30 Uhr Kiosk in der Heimatstube im EG;

Mi.; 25.10.; 10:00 Uhr Mensch-ärgere-dich-nicht im Spieletreff, Etage 2; Kuchen backen im IDA, Etage 1;

Do.; 26.10.; 09:15 Uhr Einkaufsfahrt nach Heinsberg; Kreatives Gestalten im IDA, Etage 1; 14:30 Uhr Oktoberfest mit Livemusik im Festsaal, Etage 2;

Fr.; 27.10.; 10:00 Uhr Bingo im Festsaal, Etage 2; Gedächtnistrainingsspiele im IDA, Etage 1;

Sa.; 28.10.; 10:15 Uhr "Vertellekes" im Festsaal, Etage 2, Hauswirtschaftliche Tätigkeiten im IDA, Etage 1; 18:00 Uhr "Sportschau live" auf Großbildleinwand im Festsaal, Etage 2

So.; 29.10.; 09:30 Uhr Heilige Messe auf Großbildleinwand im Festsaal, Etage 2; Verwöhnstündchen im IDA, Etage 1;

Mo.; 30.10.; 10:00 Uhr Kegeln im Festsaal, Etage 2; Ukulele und Gesang im IDA, Etage 1;

Di.; 31.10.; 10:15 Uhr Volkslieder singen zur Akkordeonbegleitung im Wohnzimmer, Etage 2; Erzählen, Erinnern im IDA, Etage 1;

Einzelbetreuungen und Spaziergänge werden nahezu täglich zu unterschiedlichen Zeiten angeboten.

Änderungen und Ergänzungen behalten wir uns vor.

Angehörige dürfen sich unseren Aktionen gerne anschließen. Für eine Anmeldung zur Teilnahme am Oktoberfest wären wir dankbar.

 

 

 

 

Altenburgstraße 1, 52538 Gangelt